Bike&Ice: Engadin Trails und Piz Palü

Level:
 
Höhenmeter: 6020 m
Höhenmeter
(Bergsteigen):
2510 m
Kilometer: 207 km
Höchster Punkt: 3901 m
Etappen: 6

Das Bernina-Massiv bildet die Grenze zwischen den Ost- und Westalpen. Mit 4049 Meter Höhe ist der Piz Bernina der einzige 4000er der Ostalpen. Dieser Gipfel bleibt jedoch den versierteren Bergsteigern vorbehalten. Etwa in der Mitte der Bernina-Gruppe, erhebt sich der 3901 Meter hohe Gipfel des Piz Palü, unser Ziel auf dieser bike & Ice Tour. Der Aufstieg zum Piz Palü erfolgt über die traumhaft gelegene Bovalhütte und endet am komfortablen Berghaus Diavolezza. Auch die Bikeroute kann sich sehen lassen: Die hochalpin gelegene Kesch-Hütte steht ebenso auf dem Programm, wie der Septimer- und Malojapass, über den wir die Oberengadiner Seen und St. Moritz erreichen. Die lange Trail Abfahrt vom Berninapass hinunter nach Poschiavo und Tirano im Veltlin sind der krönende Abschluß dieser Tour.

Für die Besteigung des Piz Palü sind neben der notwendigen Kondition keine weiteren Vorkenntnisse nötig. Unser staatlich geprüfter Bergführer wird Sie in die Technik des Steigeisengehens einweisen und Sie am Seil über die Gletscher und auf den Gipfel bringen. Für die Besteigungen werden steigeisenfeste Bergstiefel und Teleskopstöcke benötigt. Steigeisen, Anseilgurt und Eispickel werden von bikeAlpin leihweise zur Verfügung gestellt. Während der Bergtouren zur Bovalhütte, auf den Piz Palü, zum Berghaus Diavolezza und beim Abstieg ins Tal muss das Gepäck für 2 Übernachtungen im Rucksack transportiert werden.
Eine detaillierte Ausrüstungsliste erhalten Sie bei Buchung oder gerne vorab auf Anfrage.

Übersicht Tagesetappen

Anreise bis 18:30 Uhr nach Zernez im Engadin. Gemeinsames Abendessen und Tourbesprechung. [-/A]

Zernez - Tiefencastel Wir verlassen bald das Engadiner Haupttal und fahren aufwärts durch das stille Val Susauna bis zu einer Alm. Hier war früher ein wichtiger Stützpunkt auf dem Säumerweg von Davos ins Engadin. Unser Ziel ist die traumhaft schön gelegene Kesch-Hütte (2632m). Der Weg dorthin ist erst noch gut fahrbar, dann muss je nach Zustand und Ausprägung der Beinmuskulatur auch ein wenig geschoben werden. Nach der Mittagspause, die wir umringt von 3000ern genießen, fahren wir auf Trails und Piste hinunter nach Bergün und das Albulatal auswärts nach Tiefencastel. [Bike: 59 km, 1690 hm, S↑ 150 hm, F/A]

Tiefencastel - Casaccia Über Savognin und vorbei am Lai da Marmorera erreichen wir das Dorf Bivio. Hier beginnt die Auffahrt zum landschaftlich großartigen Septimerpass (2310m). Auf der Passhöhe verläuft die Europäische Wasserscheide zwischen den Einzugsgebieten von Rhein und Po. Der Septimerpass war seit der Römerzeit einer der wichtigsten Alpenübergänge. Jetzt sind es vor allem Mountainbikern, die die gut angelegten Säumerwege benützen um nach Süden ins Bergell zu gelangen. Eine rauschende Abfahrt mit einem kniffligen Trailstück beendet die heutige Etappe. Das Dorf Casaccia mutet schon sehr italienisch an, gehört aber noch zur Schweiz. [Bike: 48 km, 1990 hm, S↑ 100 hm, F/A]

Cassaccia - Bovalhütte Der Tag beginnt mit einem 400 Höhenmeter Anstieg zum Malojapass. Fast schon kitschig schön liegen die Oberengadiner Seen vor uns. An allen drei Seen entlang fahren wir nach St. Moritz und Pontresina im Val Bernina. Bald erhaschen wir den ersten Blick auf unser Bergziel, den Piz Palü in der Bernina-Gruppe! Jetzt wechseln wir die Ausrüstung, ziehen die Kleidung für die Bergtour an und packen unseren Rucksack für zwei Tage. Etwa zwei Stunden dauert der Aufstieg zur Bovalhütte (2495m). Der Ausblick von der Sonnen-Terrasse, mit einem Kaltgetränk in der Hand, auf den Morteratsch-Gletscher und die mit Eis gepanzerte Bernina-Gruppe, ist ein Traum. [Bike: 40 km, 1190 hm / Berg:  630 hm, F/A]

Bovalhütte - Diavolezza Heute heißt es früh aufstehen, um die optimalen Verhältnisse für den Aufstieg über den Gletscher zu nutzen. Über die Isla Persa und den Persgletscher steigen wir auf zum Berghaus Diavolezza (2973m), wo wir am Nachmittag das gewaltige Bergpanorama genießen und uns für die Gipfelbesteigung am nächsten Tag ausruhen. [Berg: ca. 890 hm, F/A]

Diavolezza - Pontresina Heute ist Gipfel-Tag! In der Morgendämmerung steigen wir am Seil unserer Bergführer auf dem Gipfel des Piz Palü (3901m)! Was für eine Aussicht! Dann folgt der lange Abstieg ins Tal, wo auch wieder unsere Bikes warten. Über schöne Waldwege erreichen wir unser Hotel in Pontresina, wo wir erst einmal auf den Gipfelerfolg anstossen. [Berg: Aufstieg 990 hm, Abstieg 1900m, Bike 9 km, 200 hm, F/A]

Pontresina - Tirano Nach dem Frühstück fahren das Val Bernina aufwärts zum Lago Bianco. Hier beginnt der bekannte Downhill hinunter nach Poschiavo. Noch sind wir nicht am Tagesziel. Zunächst fahren wir an den Lago di Poschiavo, dann geht es nochmals hoch, bevor eine letzte Abfahrt nach Tirano (430m) folgt. [51 km, 1150 hm , F/A]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 12:30 Uhr. [F/-]

Reisetermine

Reisenummer Termine Reisepreis Einzelzimmer Status
7CHI01-01 30.07.-06.08.17 1996 € 140 €
Termin ausgebucht
Einzelzimmer kann auch 1 x im Apartment mit 2 Schlafräumen und gemeinsamen DU/WC sein.
Einzelzimmer in Berghütten nicht möglich.

Eigene Anreise mit Pkw oder Bahn zum Ausgangspunkt.

Leistungen:

  • 4 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im Doppelzimmer, Du/WC
  • 1 x Übernachtung in 2-Sterne Hotel im Doppelzimmer, Du/WC
  • 1 x Übernachtung in Berghaus in Doppel- oder 3-Bett-Zimmer Du/WC (hier keine EZ)
  • 1 x Übernachtung in Berghütte/Hüttenlager (hier keine EZ)
  • 7 x Frühstück
  • 7 x Abendmenü
  • Gepäcktransport während der Biketouren
  • Biketransport während der Bergtour
  • 1 Staatl. gepr. Bergführer für die Biketouren. Am Piz Palü kommen je nach Teilnehmerzahl 2 - 3 Bergführer zum Einsatz (max. 3 Teilnehmer je Bergführer)
  • Leihausrüstung: Steigeisen, Klettergurt, Eispickel
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus

 Teilnehmerzahl: maximal 6

 

 

Termine Reisepreis Einzelzimmer Status
30.07.-06.08.17 1996 € 140 €
Termin ausgebucht
  • km = Kilometer
  • hm = Höhenmeter
  • S↑ = Schiebestrecke bergauf in Höhenmeter
  • S↓ = Schiebestrecke bergab in Höhenmeter
  • F/- = inklusive Frühstück
  • -/A = inklusive Abendessen
  • F/A = inklusive Frühstück und Abendessen
  • F/M/A = Vollpension