TransAlp-Light: Garmisch - Bassano del Grappa / 2-Level-Guided

Level I:
Level II:
 
Höhenmeter: 3230 m / 5630 m
Kilometer: 386 km / 427 km
Höchster Punkt: 1370 m / 1637 m
Etappen: 6

Für Genußbiker, Genießer und Einsteiger gibt es ein neues Tourenziel: Bassano del Grappa! Die malerische Kleinstadt liegt da, wo die Alpen enden und die Po-Ebene beginnt, in der italienischen Region Venezien. Es ist eine weitere Tour nach unserem bewährten Light und ExtraLight Konzept. Die Route der ExtraLight- Variante führt über einfache Rad- und Nebenwege und ist auch bestens für Trekkingbikes geeignet. Mehr sportliche Herausforderung bietet die Light-Variante, diese kann nur mit dem Mountainbike gefahren werden. Wie bei allen unserer 2-Level-Guided-Touren können Sie täglich neu entscheiden, ob Sie Light oder ExtraLight fahren möchten.
Von den bayerischen Voralpen führt diese Route über die Jachenau an den Achensee und ins Inntal. Nach dem Brennerpass fahren wir auf einer ehemaligen Bahntrasse bergab durch das Eisacktal und die Südtiroler Städtchen Sterzing, Brixen und Klausen, bis nach Bozen. Auf Höhe der Salurnerklause überqueren wir die deutsch-italienische Sprachgrenze ins Trentino. Entlang des Brenta-Flusses geht es durch das Val Sugana nach Bassano del Grappa, ein perfektes Endziel für eine Alpenüberquerung.

Übersicht Tagesetappen

Anreise bis 18:30 Uhr nach Wallgau bei Garmisch-Partenkirchen. Tourbesprechung und gemeinsames Abendessen. [-/A]

Wallgau - Achenkirch // Variante Extra-Light Durch die bayerischen Voralpen radeln wir entlang des Walchensees in die Jachenau und nach Lenggries. Wegen seiner landschaftlichen Schönheit ist die Jachenau oft schon Drehort von Spielfilmen gewesen. Am Nachmittag geht es vorbei am Sylvenstein-Speichersee nach Achenkirch in Tirol. [64 km, 690 hm, F/A]

 

Wallgau - Achenkirch // Variante Light Zunächst geht es entlang der Isar, dann über den Galgenwurf-Sattel an den Walchensee und in die Jachenau.  Zwischen dem Hohen Zwiesler und dem Schindelberg fahren hinüber an den Sylvensteinsee und nach Fall. Hier im hintersten Eck der bayerischen Alpen geht es auf kleinen Wegen zu einer Klamm und über die Grenze nach Tirol. Entlang der Seeache erreichen wir das erste Etappenziel Achenkirch. [66 km, 1190 hm, F/A]

Achenkirch - Absam // Variante Extra-Light Entlang des Achensees, eingebettet zwischen Rofan- und Karwendelgebirge radeln wir nach Maurach. Mit besten Ausblicken auf das Inntal, rollen wir hinunter an den Inn und folgen diesem bis zum Etappenziel Absam. [55 km, 450 hm, F/A]

 

Achenkirch - Absam // Variante Light Entlang des Achensees, eingebettet zwischen Rofan- und Karwendelgebirge radeln wir nach Maurach und Pertisau. Nun folgt ein längerer Anstieg hoch zur Bärenbadalm und Zwölferkopf. Die Aussicht auf den tief unten liegenden Achensee und das Rofangebirge, ist sensationell. Der folgende Downhill auf Schotterpiste und wunderschönem Trail ist einfach der Hammer! Anschließend rollen wir hinunter an den Inn und folgen diesen, bis zum Etappenziel Absam bei Innsbruck. [73 km, 1040 hm, F/A]

Absam - Klausen // Variante Extra-Light Vor uns liegt der Brennerpass, den wir aus verkehrstechnischen Gründen mit einem Shuttle-Bus überwinden. Von der Passhöhe geht es auf der ehemaligen Bahntrasse bis Gossensaß, dann auf dem Eisacktal-Radweg über Sterzing und Brixen nach Klausen. [65 km, 570 hm, F/A]

 

Absam - Klausen // Variante Light Den Anstieg zum Brennerpass überwinden wir aus verkehrstechnischen Gründen mit einem Shuttle-Bus. Der Shuttle fährt uns bis nach Gries am Brenner, ab hier geht es mit den Bikes weiter. Über Vinaders fahren wir hoch zu Sattelalm (1637m), ganz sicher haben wir uns hier eine Rast verdient. Anschließend fahren wir hinunter zur ehemaligen Bahntrasse und auf dem Eisacktal-Radweg, über Sterzing und Brixen nach Klausen. [72 km, 950 hm, F/A]

Klausen - Kurtinig // Variante Extra-Light Wir folgen der Eisack bis Bozen, bis diese in die Etsch mündet. Auf einer stillgelegten Bahntrasse geht es nach Eppan, dem Mittelpunkt des größten Weinbaugebietes Südtirols. Eindrucksvoll glitzert der Kalterer See und macht Lust auf eine Badepause. [66 km, 470 hm, F/A]

 

Klausen - Kurtinig // Variante Light Wir folgen dem Fluss Eisack bis Bozen, bis diese in die Etsch mündet. Über Girlan biken wir hoch Richtung Montiggler Seen und zum Piccolo Priol. Auf kleineren Wegen und ein wenig Trail erreichen wir den Kalterer See. Über Tramin und einem Höhenweg mit schönem Ausblick auf das Südtiroler Unterland geht es nach Kurtatsch und Kurtinig. [76 km, 1020 hm, F/A]

Kurtinig - Levico Terme // Variante Extra-Light Wir folgen der Etsch bis Trento und drehen eine Runde durch die wunderschöne historische Altstadt. Ein etwas längerer Anstieg bringt uns hinauf zum Lago di Caldonazzo und nach Levico Terme. [64 km, 800 hm, F/A]

 

Kurtinig - Levico Terme // Variante Light Wir folgen der Etsch bis Lavis und fahren über kleine Dörfer, oberhalb von Trento durch die Berge. Einem Höhenzug folgend gelangen wir zu einer Hütte. Im weiteren Verlauf folgt eine schöne Abfahrt durch den Wald an den Lago di Caldonazzo. Wir radeln noch ein wenig am See entlang und sind auch schon gleich am Ziel der heutigen Etappe, in Levico Terme. [68 km, 1180 hm, F/A]

Levico - Bassano del Grappa // Variante Extra-Light Obwohl es in Bassano mehrere Grappa-Distillerien gibt, hat der Name des Endzieles unserer Reise nichts damit zu tun. Der Name hängt mit dem nahen Berg "Monte Grappa" zusammen. Die letzte Etappe schlängelt durch das Val Sugana, meist flach oder leicht bergab, entlang des Brenta-Flusses bis Bassano. Über die historische "Ponte degli Alpini", dem Wahrzeichen der Stadt gelangen wir in die Altstadt. Am Nachmittag bleibt reichlich Zeit, in aller Ruhe, auf der "Piazza della Liberta" bei einem Becher Eis die wunderschöne Stimmung zu genießen. [72 km, 250 hm, F/-]

 

Levico - Bassano del Grappa // Variante Light Da es auf der letzten Etappe keine Alternative Light-Route gibt, ist diese gleich mit der Variante I.
Obwohl es in Bassano mehrere Grappa-Distillerien gibt, hat der Name des Endzieles unserer Reise nichts damit zu tun. Der Name hängt mit dem nahen Berg "Monte Grappa" zusammen. Die letzte Etappe schlängelt durch das Val Sugana, meist flach oder leicht bergab, entlang des Brenta-Flusses bis Bassano in der Provinz Viczenza. Über die historische "Ponte degli Alpini", dem Wahrzeichen der Stadt gelangen wir in die Altstadt. Am Nachmittag bleibt reichlich Zeit, in aller Ruhe, auf der "Piazza della Liberta" bei einem Becher Eis die wunderschöne Stimmung zu genießen. [72 km, 250 hm, F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 13:00 Uhr. [F/-]

Reisetermine

Reisenummer Termine Reisepreis Einzelzimmer Status
7ITM36-01 02.07.-09.07.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
7ITM36-02 23.07.-30.07.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
7ITM36-03 20.08.-27.08.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
Einzelzimmer kann auch 1 x im Apartment mit 2 Schlafräumen und gemeinsamen DU/WC sein.

Eigene Anreise mit Bahn oder Pkw. Parkmöglichkeiten am Startort vorhanden.

Leistungen:

  • 2 x Übernachtung in 4-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 5 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendmenü
  • Gepäcktransport
  • 2 bikeAlpin-Tourguides
  • Shuttle von Absam zum Brennerpass
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus


Mindestteilnehmerzahl: 9 Personen

Die Extra-Light-Variante ist auch für absolute Einsteiger ­geeignet, fahrtechnisch einfach auf Radwegen, Nebenstraßen, und Schotterpisten. Diese Variante kann auch mit dem Trekkingbike gefahren werden. Sie können täglich zwischen den Varianten wechseln (nur mit dem MTB). Unabhängig von der Teilnehmerzahl sind immer beide Routen garantiert.

Auf der Light-Variante geht es schon deutlich sportlicher zu. Die Anstiege sind länger, der ein oder andere Trail ist auch dabei. Gesamt gesehen ist auch diese Variante fahrtechnisch leicht. Sie können täglich zwischen den Varianten wechseln, unabhängig von der Teilnehmerzahl sind immer beide Routen garantiert.

Termine Reisepreis Einzelzimmer Status
02.07.-09.07.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
23.07.-30.07.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
20.08.-27.08.17 1198 € 180 €
Nicht mehr verfügbar
  • km = Kilometer
  • hm = Höhenmeter
  • S↑ = Schiebestrecke bergauf in Höhenmeter
  • S↓ = Schiebestrecke bergab in Höhenmeter
  • F/- = inklusive Frühstück
  • -/A = inklusive Abendessen
  • F/A = inklusive Frühstück und Abendessen
  • F/M/A = Vollpension