TransBavaria: Füssen - Berchtesgaden / 2-Level-Guided

Biken dahoam, quer durchs Bayernland: Entlang der bayerischen Alpen führt die TransBavaria vom Allgäu über die Oberammergauer Berge in die Zugspitzregion, das Karwendelgebirge und durch die urige Jachenau an den Tegernsee. Zwischendrin locken klare Bergseen zum Baden oder gemütliche Biergärten zur Rast ein. Weißwürste, Leberkas und Weißbier, das muss sein. Es folgt das Chiemgau mit Reit im Winkl, zum Abschluss der fjordartige zwischen steilen Bergmassiven eingebettete Königsee. Darüber thront groß und mächtig, schicksalsträchtig ... der 2.713 Meter hohe Watzmann, der zweit höchste Berg Deutschlands. 

Leistungen

Eigene Anreise mit Bahn oder Pkw. Parkmöglichkeiten am Startort vorhanden.
 
  • 6 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel oder Gasthöfen im DZ, Du/WC
  • 1 x Übernachtung in 2-Sterne Hotel oder Pensionen im DZ, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 3 x Abendmenü
  • Gepäcktransport
  • 2 bikeAlpin-Guides
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen


Die Gruppe wird von zwei Guides begleitet. Sie können täglich zwischen Variante I und Variante II wählen und täglich wechseln.
 Unabhängig von der Teilnehmerzahl ist die Durchführung beider Varianten garantiert. 

Anforderungen

Für diese Tour benötigen Sie ein Mountainbike (Fully oder Hardtail). Wenn Sie mit dem E-MTB fahren möchten wählen Sie bitte eine Tour aus unserem E-Bike Programm. Ausreichend Kondition für die Bewältigung der ausgeschriebenen Etappen muss vorhanden sein.
Variante I: Leichte bis mittlere Tour auf Radwegen, mal mehr oder weniger steilen Schotterpisten und kurzen, einfachen Trail-Abschnitten. 
Variante II: Die Variante II hat deutlich höhere konditionelle Anforderungen. Die Anstiege sind länger, der ein oder andere Trail ist auch schon etwas anspruchsvoller.  Reisenummer 0DEM10
Tag 1:

Anreise bis 18:30 Uhr nach Füssen/Schwangau im Allgäu. Abendessen und Tourbesprechung. [-/-]

Schwangau - Oberammergau // Variante I: Entlang des Forggen- und Bannwaldsees rollen wir zunächst in das Halblechtal. Zwischen den Gipfeln des Trauchbergs und der Klammspitze folgen wir mehreren Gebirgsbächen bis nach Untermogg. Ein letzter Anstieg führt hoch zum Kolbensattel, dann geht es hinunter zum Etappenziel. Übernachtung in Oberammergau oder Umgebung.  [49 km, 1070 hm, F/-]

Schwangau - Oberammergau // Variante II: Zwischen Forggen- und Bannwaldsee rollen wir Richtung Halblechtal. Hier beginnt die Auffahrt zum Hohen Trauchberg den wir im weiteren Verlauf überqueren. Es geht hinunter nach Untermogg und Altenau. Von hinten nähern wir uns dem Bikepark Oberammergau, den Downhill (Flowig oder anspruchsvoll), hinunter zum Etappenziel kann sich jeder selbst aussuchen. Übernachtung in Oberammergau oder Umgebung. [53 km, 1670 hm, F/-]

Oberammergau - Wallgau // Variante I: Unterhalb der Kramerspitz fahren wir Richtung Grainau am Fuße der Zugspitze. Mit 2962 Metern Höhe ist es der höchste Berggipfel Deutschlands. Vorbei an der weltbekannten Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen rollen wir entlang der Loisach nach Eschenlohe. Hier beginnt die Auffahrt durch das Eschenlainetal, vorbei an der Gachentodklamm erreichen wir den Walchensee und im weiteren Verlauf Wallgau. [70 km, 1040 hm, F/A]

Oberammergau - Wallgau // Variante II: Wir rollen hinunter nach Farchant und folgen der Loisach nach Garmisch-Partenkirchen, am Fuße der Zugspitze. Mit 2962 Metern Höhe ist es der höchste Berggipfel Deutschlands. Vorbei an der weltbekannten Skisprungschanze in Garmisch-Partenkirchen geht nach Elmau und hoch zum Königshaus von Ludwig II am Schachen. Das Schachenhaus bietet einen grandiosen Ausblicken auf die Zugspitze. Vorbei am Barmsee geht es nach Wallgau, das eingebettet zwischen dem Wetterstein- und Karwendelgebirge liegt. [67 km, 1640 hm, F/A]

Wallgau - Tegernsee // Variante I: Wir folgen der Isar bis zum Sylvensteinspeicher und nach Fall. Das ursprüngliche Dorf wurde 1959 durch den Bau des Stausees überflutet. Auf Forstwegen gelangen wir über den Achenpass  und vorbei an der Schwarzentennalm an den Tegernsee. Übernachtung in Bad Wiessee oder Umgebung. [61 km, 990 hm, F/-]

Wallgau - Tegernsee // Variante II: Über den Galgenwurfsattel geht es hinüber an den Walchensee und in die Jachenau, einem ursprünglichen idyllischen Wald- und Wiesental. Bei Lenggries beginnt dann die Auffahrt zum Hirschtalsattel, über den wir den Tegernsee erreichen. Übernachtung in Bad Wiessee oder Umgebung. [58 km, 1460 hm, F/-]

Tegernsee - Inntal // Variante I: Vorbei an der Monialm fahren wir nach Valepp, kurz vor der Grenze ins Nachbarland Österreich, also dort wo sich Fuchs und Hase „Gute Nacht“ sagen. Wir bleiben auf der bayerischen Seite und folgen den Forstwegen über den Elendsattel nach Bayrischzell. Unterhalb des Wendelsteins fahren wir auf Almwegen hinüber nach Flintsbach im Inntal. Übernachtung in Flintsbach oder Umgebung. [60 km, 1190 hm, F/A]

Tegernsee - Inntal // Variante II: Vorbei an der Monialm fahren wir nach Valepp, kurz vor der Grenze ins Nachbarland Österreich. Wir bleiben auf der bayerischen Seite und folgen den Forstwegen über den Elendsattel nach Bayrischzell. Über den Tatzlwurm und den Hohe Asten gelangen wir nach Flintsbach im Inntal. [68 km, 1560 hm, F/A]

Inntal - Reit im Winkl // Variante I: Unterhalb des Hochriss und der Kampenwand fahren wir über Aschau und Unterwössen durch die Chiemgauer Alpen nach Reit im Winkl. [53 km, 1100 hm, F/A]

Inntal - Reit im Winkl // Variante II: Heute überqueren wir den Hochries am Nordrand der westlichen Chiemgauer Alpen. Die Panoramablicke über das Voralpenland mit dem Chiemsee sind gewaltig. Über Schleching und Oberwössen fahren wir nach Reit im Winkl im Herzen der Chiemgauer Alpen. [62 km, 1790 hm, F/A]

Reit im Winkl - Berchtesgaden // Variante I: Wir folgen den Ufern des Weit-, Mitter- und Lödensees Richtung Ruhpolding und radeln dann zwischen Rauschberg und Sonntagshorn nach Schneizlreuth. Die Chiemgauer Berge lassen wir jetzt hinunter uns und gelangen über die Schwarzbachwacht nach Ramsau und Schönau in den Berchtesgadener Alpen. Vor uns liegt zwischen den Felsmassiven des Hohen Göll und dem Watzmann der Königssee. Auf den den letzten fünf Kilometern nach Berchtesgaden, lassen wir die Tour gemütlich ausklingen und freuen uns auf ein Weißbier. [67 km, 1280 hm, F/-]

Reit im Winkl - Berchtesgaden // Variante II: Wir folgen den Ufern des Weit-, Mitter- und Lödensees Richtung Ruhpolding und radeln dann zwischen Rauschberg und Sonntagshorn  nach Schneizlreuth. Die Chiemgauer Berge lassen wir jetzt hinunter uns und gelangen über die Schwarzbachwacht nach Ramsau in den  Berchtesgadener Alpen. Hier beginnt die Auffahrt zur Kührointhütte und zur Archenkanzel, einem grandiosen Aussichtspunkt auf den rund 800 Meter unter uns gelegenen Königssee. Nach der Rast auf der Hütte rollen wir hinunter nach Schönau am Ufer des Königssees. Auf den letzten Kilometer nach Berchtesgaden, lassen wir die Tour gemütlich ausklingen und freuen uns auf ein Weißbier. [80 km, 1980 hm, F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 13 Uhr; anschließend Heimreise. [F/-]

Bilder

Karte

Höhenprofil

Reisetermine 2020

  • 21.06 - 28.06.2020

    Reise-Nr:

    0DEM10-03

  • Preis:

    1.198,00 €

  • Status:

    nicht mehr buchbar

  • 28.06 - 05.07.2020

    Reise-Nr:

    0DEM10-05

  • Preis:

    1.198,00 €

  • Einzelzimmer

    220,00 €

  • Status:

    nicht mehr buchbar

Auf die Merkliste

In den Bergen das Beste

  • zwei professionelle bikeAlpin-Guides
  • beide Varianten täglich garantiert
  • täglich Wechselmöglichkeit
  • Gepäcktransport inclusive
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus inklusive
  • 3% Rabatt für Stammkunden

8 Tage pro Person

ab 1.198 €

( Einzelzimmer zzgl. 220 € )