TransKarpaten: Von Siebenbürgen in die Walachei

Zeitreise: Der Weg schlängelt sich über grasbewachsene Hügel und verliert sich in der Ferne, wo sich die schroffen Gipfel des Fogaras-Gebirges am Horizont abzeichnen. Unsere Entdeckungsreise durch die Südkarpaten fasziniert aber nicht nur durch eindrucksvolle Natur. Manchmal fühlt man sich in die Zeit unserer Urgroßeltern zurückversetzt: Hirten, die noch wie vor 100 Jahren leben, heubepackte Pferdefuhrwerke, Dörfer, in denen Gänse, Esel und Kühe frei auf den Straßen umherlaufen und Storchennester auf windschiefen Strommasten.

Leistungen

Eigene Fluganreise bis 17 Uhr nach Bukarest. Rückflug nicht vor 12:45 Uhr buchen! Flüge ab München gibt es ab 250 Euro, andere Flughäfen ab 350 Euro. 

  • 3 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 1 x Übernachtung in 2-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 4 x Übernachtung in Pensionen im DZ, Du/WC
  • 8 x Frühstück
  • 6 x Abendessen
  • Gepäcktransport und Begleitfahrzeug
  • bikeAlpin-Tourguide
  • Einheimischer Guide
  • Flughafentransfers
  • Transfer: Bukarest - Sibiu (Hermannstadt)

Zusatzkosten: ca. 90 Euro für Picknick und Getränke

Mindestteilnehmerzahl: 9 Personen

Anforderungen

Für diese Tour benötigen Sie ein Mountainbike (Fully oder Hardtail). Wenn Sie mit dem E-MTB fahren möchten wählen Sie bitte eine Tour aus unserem E-Bike Programm. Leihbikes sind in Rumänien schwer zu bekommen, so dass Sie Ihr eigenes Bike mitbringen müssen. Dieses kann problemlos in einer Radtransporttasche oder Karton im Flugzeug mitgenommen werden. Die Strecke verläuft viel auf Schotter-und Karrenwegen und Nebenstraßen. Es gibt wenig Trails. Eine gute Kondition für die ausgeschriebenen Kilometer und Höhenmeter ist notwendig. Reisenummer 1ROM01
Tag 1:

Individuelle Fluganreise bis 17 Uhr nach Bukarest. Transfer ins Hotel, Tourbesprechung und gemeinsames Abendessen. [-/-]

Nach dem Frühstück Bustransfer nach Hermannstadt (Sibiu). Dort werden wir gegen 14 Uhr ankommen, die Räder auspacken und eine Stadtführung mitmachen. Hermannstadt präsentiert sich als quirlige europäische Kulturhauptstadt mit liebevoll restaurierten Häusern rund um den Marktplatz. Die Aussichtsplattform des Kirchturms bietet einen wunder-schönen Blick auf die Altstadt und in südlicher Richtung bis in die Karpaten. [F/-] 

Hermannstadt – Sibiel:  Auf Nebenstraßen rollen wir die ersten 30 km durch ländliches Gebiet. Anschließend erklimmen wir einen Höhenweg und genießen die ersten Ausblicke, bevor wir in die Wälder eintauchen. In Sibiel übernachten wir in einer kleinen, urigen Pension. Unsere herzlichen Gastgeber überraschen uns mit einheimischen Spezialitäten. [92 km, 1445 hm, F/A]

Sibiel – Paltinis: Von Sibiel biken wir hoch zum ehemaligen Forsthaus Crint und über die Ausläufer des Cindrel Gebirges durch weite Wälder zum 1300 Meter hoch gelegenen Wintersportort Paltinis. Unser einheimischer Guide kennt hier jeden Weg. Alleine wäre die Strecke nur schwer zu finden.  [49 km, 1610 hm, F/A ]

Paltinis – Talmacel: Heute bezwingen wir den runden Gipfel des Cindrel (2244 m). Einige Passagen sind nur schiebend zu bewältigen. Dafür werden wir mit einem grandiosen Blick hinunter in die fruchtbare Ebene von Hermannstadt belohnt. Nach einem langen Downhill rollen wir ganz entspannt das Tal hinaus bis nach Sadu. Ein kleiner Dorfmarkt lädt mit frischen Melonen zu einem kurzen Stopp ein, bevor wir unser Etappenziel Talmacel erreichen. [79 km, 1415 hm, S↑ 300, F/A]

Talmacel - Balea Lac: Heute steht die Bergankunft zum über 2000 Meter hoch gelegenen See Balea Lac auf dem Programm. Nach gemütlichem Einrollen durch die Ebene Siebenbürgens beginnt der Anstieg bei knapp 500 Metern auf den Transfogaras, den höchsten Pass Rumäniens. Gleichmäßig schrauben wir uns die Serpentinen der Pass-Straße hinauf, die in der Ära Ceausescu nur aus einer Laune des Despoten heraus gebaut wurde. Der Lohn ist ein grandioses Panorama am See und ein kühles Ursus-Bier auf der Terrasse des Berggasthauses, in dem wir auch übernachten. [66 km, 1720 hm, F/A]

Balea Lac – Slatina: Morgens passieren wir den Scheiteltunnel der Passhöhe und verlassen Siebenbürgen. Hier auf der Südseite des Fogaras Gebirges beginnt die Walachei. Nach 25 km schneller Abfahrt biken wir auf grober Schotterpiste entlang der Uferlinie des Lacul Vidraru. Am Ende des Stausees erreichen wir auf Pisten und Nebenstraßen das Dorf Slatina. [80 km, 850 hm, F/A]

Slatina – Campulung: Der „Angriff“ auf die Gipfelregionen der Iezer Berge hat fast Expeditions-Charakter: Der Weg endet in einem Bachbett, in dem wir unsere Bikes ca. 40 min hinaufschieben müssen. Über der Waldgrenze biken wir auf Schotterpisten durch die Sommerweiden der Schäfer. Endlich erreichen wir unseren letzten Pass und genießen ein Picknick unter freiem Himmel. Noch einmal sehen wir uns satt an endlosen Wiesen, Wäldern und Bergen. Nach einer rasanten Abfahrt ins Tal rollen wir gemütlich zu unserem Hotel nach Campulung. [63 km, 1645 hm, S↑ 500, F/A]

Transfer zum Flughafen Bukarest-Otopeni bis 11 Uhr; individueller Rückflug. [F/-]

Bilder

Karte

Reisetermine 2021

  • 10.07 - 18.07.2021

    Reise-Nr:

    1ROM01-01

  • Preis:

    1.168,00 €

  • Einzelzimmer

    190,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

Auf die Merkliste

TransKarpaten: Von Siebenbürgen in die Walachei

  • professioneller bikeAlpin-Guide
  • 3% Rabatt für Stammkunden
  • Gepäcktransport inklusive
  • Rücktransfer im klimatisieren Bus inklusive

9 Tage pro Person

ab 1.168 €

( Einzelzimmer zzgl. 190 € )