GPS-TransAlp: Bodensee - Lago Maggiore

Vom Bodensee geht die Route durch die Schweizer Voralpen zum Felsmassiv des Säntis, der Heimat des Appenzeller Käse. Der Kunkelspass, ein alter Säumerweg, den schon die Römer benutzten wenn die Talebene vom Rhein überflutet war, hat sich als Übergang für Biker etabliert. Angenehme und schöne Wege durchziehen die Lenzerheide, der „Alte Schyn" hinunter nach Thusis ist mit Recht eine Legende! Einst war sie verhasst: «Schlechter Weg» nannten die alten Säumer die wilde, tiefe Viamala-Schlucht, durch die der Hinterrhein tost. Heute reist man gerade aufgrund der spektakulären Welt aus Wasser und Fels dorthin. Den höchsten Punkt der Tour erreichen wir am San Bernardino Pass (2066m). Auf der Südseite der Alpen, durch das Tessin rollen wir hinunter an Lago Maggiore.

Leistungen

Eigene Anreise mit Pkw oder Bahn zum Ausgangspunkt.
 
  • 7 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im Doppelzimmer, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 5 x Abendmenü
  • Gepäcktransport
  • GPS-Tracks und Kartenausdrucke
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus

Die Durchführung der Reise ist erst dann garantiert, wenn die Mindestteilnehmerzahl bei der geführten Tour erreicht ist. Bei Einzelreisenden ohne Reise- oder Zimmerpartner ist der Einzelzimmer-Zuschlag obligatorisch.

Anforderungen

Für diese Tour benötigen Sie ein Mountainbike oder E-MTB (Fully oder Hardtail). 
Die Kondition für die Bewältigung der ausgeschriebenen Etappen muss vorhanden sein, fahrtechnisch ist die Tour leicht. Wir fahren auf Forst-, Rad- und Nebenwegen, einige einfache Trails sind auch dabei. Wichtig für E-Mountainbiker: Bitte beachten Sie die Infos zu den E-MTB Touren wie Akkulaufzeit und den Anforderungen an das Bike. 
Reisenummer 2CHS01
Tag 1:

Anreise bis 18:30 Uhr nach Sigmarszell (bei Lindau, ca. 8 km nördlich vom Bodensee).  [-/-]

Sigmarszell - Appenzell: Zuerst einmal ist gemütliches Radeln zum Bodensee angesagt und weiter entlang der Bregenzer Bucht. Dann überqueren wir die Grenze und fahren durch die Schweizer Voralpen nach und nach hoch zum 1241 Meter hohen Gäbris. Er überragt die vielen anderen "Gipfel" der Appenzeller Hügelkette die durchaus 1100 Meter erreichen. Unser Tagesziel ist der Ort Appenzell am Fuße des Alpsteinmassivs, mit dem markanten Gebirgsstock des Säntis. Bekannt ist der Ort auch durch den würzigen Appenzeller Käse. [57 km, 1130 hm, F/A]

Appenzell - Buchs: Wir verlassen Appenzell und fahren westlich des Säntis-Massivs hoch bis zum Schwägalp-Pass. Dieser verbindet das Appenzellerland mit dem Toggenburg. Über Wildhaus geht es hinunter in das Rheintal nach Buchs, an der Grenze zum Fürstentum Liechtenstein. [64 km, 1270 hm, F/A]

Buchs - Chur: Durch das Fürstentum Liechtenstein folgen wir dem Rheinufer nach Sargans und Bad Ragaz. Hier verlassen wir den Talboden und fahren hoch in das Bergdorf Vättis im Taminatal und weiter zum Kunkelspass. Funde legen nahe, dass auch schon die Römer den Saumweg über den Kunkelspass benützten, wenn der Rhein den Talboden überflutet hatte. Nach der wohlverdienten Pause im Berggasthof auf der Passhöhe fahren wir hinunter an den Vorderrhein und folgen diesem bis nach Chur dem Hauptort des Kantons Graubünden. [64 km, 1280 hm, F/A]

Chur - Thusis: Von Chur fahren wir auf landschaftlich schöner Stecke zunächst nach Churwalden, dann teilweise auf einfachen Trails nach Lenzerheide. Ein wahres Highlight ist die Abfahrt auf dem „Alten Schyn“ hinunter nach Thusis unserem nächsten Etappenziel. [37 km, 1160 hm, F/A]

Thusis - San Bernardino: Via Mala, der "schlechte Weg", heißt die acht Kilometer lange, berüchtigte Engstelle auf dem Weg zu den Alpenpässen San Bernardino und Splügen. Hier hat sich der Rhein eine enge, tiefe Schlucht gegraben. Aussichtspunkte bieten beeindruckende Tiefblicke. Unterhalb vom Rheinwaldhorn biken wir dann auf der Passstraße zum San Bernardino (2066m), dem höchsten Punkt unserer Transalp. Seit der Tunnelöffnung wird der Pass nur wenig befahren. Nun rollen wir hinunter in den kleinen Ort San Bernardino, unserem Tagesziel. [55 km, 1590 hm, F/A]

San Bernardino - Locarno: Heute geht es tendentiell bergab. Den Alpenhauptkamm lassen wir hinter uns und rollen auf der Alpensüdseite hinab ins Tessin. Auf abwechslungsreichen Wegen durchfahren wir dann das Val Mesolcina hinunter nach Bellinzona und weiter zu unserem Ziel, dem Lago Maggiore. Auf der Piazza Grande in Locarno lassen wir die Reise ausklingen. [72 km, 290 hm, F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 13:00 Uhr. [F/-]

Bilder

Karte

Reisetermine 2022

  • 19.06 - 26.06.2022

    Reise-Nr:

    2CHS01-01

  • Preis:

    1.428,00 €

  • Einzelzimmer

    240,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

  • 04.09 - 11.09.2022

    Reise-Nr:

    2CHS01-02

  • Preis:

    1.428,00 €

  • Einzelzimmer

    240,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

Auf die Merkliste
GPS-TransAlp: Bodensee - Lago Maggiore
 
  • GPS-Tracks bis vors Hotel 
  • 3% Rabatt für Stammkunden
  • Gepäcktransport inclusive
  • Rücktransfer im klimatisiertem Bus inclusive
     

8 Tage pro Person

ab 1.428 €

( Einzelzimmer zzgl. 240 € )