GPS-TransAlp: Garmisch - Gardasee / 2-Level

Der TransAlp-Klassiker: Durch Tirol, Südtirol und das Trentino an den Gardasee. Der Stilfserjoch-Nationalpark mit dem atemberaubenden Blick auf den alles überragenden Ortler, die Fahrt durch das unberührte Val Mora, die Felsenschlucht Val d‘Uina, der aussichtsreiche Höhentrail‚ Via Alta Camuna  und die Brenta-Dolomiten sind nur einige der Höhepunkte dieser Alpenüberquerung.

Leistungen

Eigene Anreise mit Bahn oder Pkw. Parkmöglichkeiten am Startort vorhanden.
 
  • 7 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen
  • Gepäcktransport
  • Shuttle zum Gaviapass
  • GPS Tracks der verschiedenen Varianten
  • Tour-Infos
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus
Zusatzkosten bei Variante I und II: Seilbahn "Bormio 2000" ca. 15 Euro und bei Variante I:  Seilbahn Daolasa ca. 18 Euro 

 Die Durchführung der Reise ist erst dann garantiert, wenn die Mindestteilnehmerzahl bei der geführten Tour erreicht ist. Bei Einzelreisenden ohne Reise- oder Zimmerpartner ist der Einzelzimmer-Zuschlag obligatorisch.

Anforderungen

Sie benötigen für diese Tour ein Mountainbike oder E-MTB und ein eigenes GPS-Navigationsgerät. 
 Variante I: Leichte bis mittlere Tour auf Radwegen, mal mehr oder weniger steilen Schotterpisten und kurzen, einfachen Trail-Abschnitten. 
Variante II: Die Variante II hat höhere konditionelle Anforderungen. Die Anstiege sind länger, der ein oder andere Trail ist auch schon etwas anspruchsvoller. 
Reisenummer 4ITS13
Tag 1:

Anreise bis 18:30 nach Ehrwald, etwa 20 km südwestlich von Garmisch-Partenkirchen gelegen.  [-/A]

Ehrwald - Pfunds // Variante I: Wir verlassen Ehrwald und fahren hinüber nach Biberwier. Die rund 250 Höhenmeter hinauf zum Fernpass sind schnell bewältigt. Auf Trails und Schotterwegen geht es hinunter zum Schloss Fernsteinsee und weiter nach Nassereith und Imst. Am Nachmittag fahren wir auf aussichtsreichen Wegen hoch über dem Inntal nach Pfunds. [87 km, 1490 hm, F/A]

Ehrwald - Pfunds // Variante II: Wir verlassen Ehrwald und fahren hinüber nach Lermoos, wo wir gleich den ersten längeren Anstieg zur Grubigalm in Angriff nehmen. Hier erwartet uns das erste Highlight: der Blindseetrail hinunter zur Fernpasshöhe. Auf Trails und Schotterwegen fahren wir hinunter zum Schloss Fernsteinsee und weiter nach Nassereith und Imst. Am Nachmittag geht es auf aussichtsreichen Wegen hoch über dem Inntal nach Pfunds. [89 km, 1890 hm, F/A]

Hinweis: Für Teilnehmer die gerne mehr Höhenmeter fahren möchten als die Variante I bietet, aber den anspruchsvollen Blindseetrail der Variante II nicht machen möchten, gibt es die technisch einfachere Variante III. Auch bei Schlechtwetter ist es eine gute Alternative zur Variante II.

Ehrwald - Pfunds // Variante III: Wir verlassen Ehrwald und fahren hinüber nach Biberwier. Die rund 250 Höhenmeter hinauf zum Fernpass sind schnell bewältigt. Auf Trails und Schotterwegen geht es hinunter zum Schloss Fernsteinsee und weiter nach Nassereith und Imst. Am Nachmittag geht es hinauf zur Pillerhöhe, dem besten Aussichtspunkt auf das Inntal. Auf Schotterwegen führt uns der Weg hinunter an den Inn, dem wir bis zum Etappenziel Pfunds folgen. [79 km, 1740 hm, F/A]

Pfunds - Münster // Variante I:  Vorbei an Altfinstermünz folgen wir dem Inn ins Unterengadin. Dann geht es bergauf zur Nobertshöhe, weiter nach Nauders und schließlich zum Reschenpass. Entlang des Reschen- und Haidersees, mit erstklassigen Ausblicken auf die höchsten Südtiroler Berge wie die Königsspitze und den Ortler, erreichen wir Burgeis im Vinschgau. Durch das malerische Münstertal fahren wir bergauf zum Etappenziel Münster im schweizerischen Kanton Graubünden. [65 km, 1470 hm, F/A]

Pfunds - Münster // Variante II: Wir folgen dem Inn bis nach Sur En. Hier beginnt der Anstieg durch die Felsenschlucht Val d'Uina. Im oberen Teil führt uns ein schmaler, in den Fels gehauener Steig zum Schlinigpass, und im weiteren Verlauf erreichen wir die Sesvenna-Hütte. Anschließend rollen wir hinunter ins Vinschgau und erreichen unser Tagesziel Münster. [63 km, 2090 hm, S200, F/A]

Hinweis für E-MTB: Die Variante II durch die Val d’Uina Schlucht ist wegen der Schiebepassage nur bedingt für das E-MTB geeignet. Bis es eine Nachlademöglichkeit für die Akkus gibt, muss man rund 1800 Höhenmeter zurücklegen. Diese Etappe sollten Sie mit dem E-MTB nur angehen, wenn Sie wissen, dass Sie diese Distanz schaffen oder einen zweiten Akku dabeihaben.
Als Alternative gibt es hier die Variante III über den Costainas-Pass, mit einer Nachlademöglichkeit in S-charl.

Pfunds - Münster // Variante III: Über eine Anhöhe erreichen wir den Inn, dem wir bis nach Scuol folgen. Hier beginnt die Auffahrt in die äußerst idyllisch gelegene Ortschaft S-charl und zum malerischen Costainas-Pass, der das Unterengadin mit dem Münstertal verbindet. Oberhalb von S-charl erstreckt sich Tamangur, der höchste Arvenwald Europas. Auf unserem Weg durch kleine Dörfer erreichen wir schließlich unser Tagesziel in Münster.  [70 km, 1860 hm, F/A]

Münster - S. Caterina // Variante I: Durch das wunderschöne Val Mora im Nationalpark Stilfserjoch erreichen wir die Stauseen Lago di Cancano und Lago di S. Giacomo. Wir folgen eine Weile den Ufern beider Seen und fahren anschließend auf leichten Wegen hinunter nach Bormio. Mit Seilbahn-Unterstützung geht es hinauf nach Bormio 2000. Auf Schotterwegen erreichen wir unser Tagesziel in S. Caterina.  [65 km, 1560 hm, F/A]

Münster - S. Caterina // Variante II: Durch das wunderschöne Val Mora im Nationalpark Stilfserjoch erreichen wir die Stauseen Lago di Cancano und Lago di S. Giacomo. Wir folgen eine Weile den Ufern beider Seen und fahren anschließend auf flowigen Trails hinunter nach Bormio. Mit Seilbahn-Unterstützung geht es hinauf nach Bormio 2000, einige Höhenmeter sind auch noch auf dem Bike zu bewältigen, bevor wir S. Caterina auf Trails und Schotterwegen erreichen. [67 km, 1890 hm, F/A]

Hinweis: Bei der ersten Tour, die am 15.06.2024 startet, wird von Bormio durch das Valfurfa nach S. Caterina gefahren, da die Seilbahn noch geschlossen hat.

S. Caterina - Dimaro // Variante I:  Am Morgen bringt uns der Bus-Shuttle hinauf zum landschaftlich beeindruckenden Gaviapass. Anschließend folgt eine lange Abfahrt hinunter nach Pezzo. Über den Tonalepass und entlang des Val Vermiglio und des Val di Sole erreichen wir Dimaro am Fuße der Brenta-Dolomiten. [55 km, 980 hm, F/A]

S. Caterina - Dimaro // Variante II: Den Gaviapass werden wir mit dem Shuttle in Angriff nehmen. Von der Passhöhe rollen wir hinunter nach Pezzo. Im Valle di Viso fahren wir hinauf bis kurz unterhalb der Montozzoscharte. Nun folgen wir dem Trail Alta Via Camuna bis zum Passo Tonale. Durch das Val Vermiglio und Val di Sole gelangen wir zum Etappenziel Dimaro am Fuße der Brenta-Dolomiten.  [66 km, 1490 hm, F/A]

Dimaro - Ponte Arche // Variante I: Mit der Daolasa-Seilbahn fahren wir hinauf zum Rifugio Solander. Gegenüber erheben sich die Felsgipfel der Brenta-Dolomiten. Nach einer Abfahrt vorbei an Madonna di Campiglio geht es wieder bergauf zum abgelegenen Lago di Agola. Im Anschluss überqueren wir den für Transalpbiker bereits legendären Bärenpass nach Stenico und Ponte Arche.  [56 km, 1230 hm, S↑150 (e-Biker schieben weniger), F/A]

Dimaro - Ponte Arche // Variante II: Auf Forstwegen fahren wir hinauf zum Passo Campo Carlo Magno, der die Täler Val di Sole und Val Rendena miteinander verbindet. Kurz darauf erreichen wir den bekannten Skiort Madonna di Campiglio in den Brenta-Dolomiten, deren Felswänden wir auch im weiteren Verlauf folgen. Nachdem wir am Lago Agola vorbeigefahren sind, überqueren wir den für Transalpbiker bereits legendären Bärenpass nach Stenico und Ponte Arche. [53 km, 1790 hm, S↑150 (e-Biker schieben weniger), F/A]

Hinweis für E-MTB: Die Varianten I und II führen beide mit einer kurzen Schiebepassage (ca. 15 Minuten mit dem E-MTB) über den Bärenpass. Dies kann man durch die Variante III vermeiden. 

Dimaro – Ponte Arche // Variante III: Diese Variante führt zuerst nach Madonna di Campiglio und ohne den Lago Agola und den Bärenpass über Tione nach Ponte Arche. [66 km, 1420 hm, F/A]

Ponte Arche - Gardasee // Variante I: Von Ponte Arche fahren wir durch kleine Dörfer hinauf nach S. Giovanni Al Monte, dem traditionsreichen Treffpunkt für Biker in den Gardasee-Bergen. Auf der Abfahrt hinunter zum Lago di Tenno bieten sich die ersten beeindruckenden Ausblicke auf den See. Ein kurzer letzter Anstieg führt uns zum Dorf Campi, von wo aus wir die Festung Bastione erreichen. Von hier aus genießen wir einen perfekten Blick auf den See sowie die Orte Riva und Torbole. Übernachtung in Torbole, Riva oder Arco.  [34 km, 1260 hm F/-]

Ponte Arche - Gardasee // Variante II: Durch kleine Bergdörfer fahren wir hinauf zum Monte Casale, dem ultimativen Aussichtspunkt auf den Gardasee. Die Ausblicke sind wahrlich traumhaft und atemberaubend, weit über das hinaus, was Worte beschreiben können. Auf Trails und Forstwegen fahren wir hinunter zum Lago di Tenno, und über das Dörfchen Campi erreichen wir die Festung Bastione, von der aus wir einen perfekten Blick auf den See mit den Orten Riva und Torbole haben. Übernachtung in Torbole, Riva oder Arco [45 km, 1760 hm F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Ankunft gegen 13:00 Uhr. [F/-]

Bilder

Karte

Reisetermine 2024

  • 15.06 - 22.06.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-01

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 23.06 - 30.06.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-02

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 29.06 - 06.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-03

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 07.07 - 14.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-04

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 13.07 - 20.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-05

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 21.07 - 28.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-06

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 27.07 - 03.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-07

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 04.08 - 11.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-08

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 10.08 - 17.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-09

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 18.08 - 25.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-10

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 24.08 - 31.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-11

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 31.08 - 07.09.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-12

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 01.09 - 08.09.2024

    Reise-Nr:

    4ITS13-13

  • Preis:

    1.488,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

Auf die Merkliste
GPS-TransAlp: Garmisch - Gardasee / 2-Level
  • GPS-Tracks der beiden Varianten
  • täglich Wechselmöglichkeit
  • GPS-Track bis zum Hotel
  • Gepäcktransport inclusive
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus inklusive
  • 3% Rabatt für Stammkunden

8 Tage pro Person

ab 1.488 €

( Einzelzimmer zzgl. 290 € )