TransAlp: Tegernsee - Comer See

Vom Tegernsee aus folgen wir meist Flussläufen die uns bis an den Comer See bringen. Angefangen in Kreuth mit der kleinen Weißach, setzen wir unsere Route entlang der Isar und der Loisach fort. Bei Imst treffen wir auf den Inn, dem wir fast bis zu seiner Quelle oberhalb des Malojapasses folgen. Kurz danach, auf der Südseite des Alpenhauptkamms, begegnen wir der Orlegna und der Mera, die uns bis zum Lago di Como begleitet. Ein besonderes Erlebnis sind die malerischen Bergdörfer im Engadin und die Seenplatte zwischen St. Moritz und Maloja.

Leistungen

Eigene Anreise mit Pkw oder Bahn zum Ausgangspunkt. Parkmöglichkeiten am Startort vorhanden.
 
  • 1 x Übernachtung in 4-Sterne Hotel im Doppelzimmer, Du/WC
  • 6 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im Doppelzimmer, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 4 x Abendmenü
  • Gepäcktransport
  • bikeAlpin-Guide
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus
Mindestteilnehmerzahl: 9 Personen

Anforderungen

Es ist die Ausdauer für die ausgeschriebenen Kilometer und Höhenmeter muss vorhanden sein. Reisenummer 4ITM03
Tag 1:

Anreise bis 18.30 Uhr nach Kreuth, sieben Kilometer südlich vom Tegernsee gelegen. Tourbesprechung und gemeinsames Abendessen. [-/-]

Kreuth - Garmisch: Entspannt starten wir unsere Tour entlang der Weißach. Wir fahren auf Rad- und Nebenwegen zum Achenpass und sind kurz darauf im wildromantischen Isarwinkel. Wir folgen dem Sylvensteinsee, der die Isar zähmt und die Orte Lenggries und Bad Tölz vor Hochwasser schützt. Am Nordrand des Karwendelgebirges folgen wir der Isar nach Wallgau, die im weiteren Verlauf das Karwendel- vom Wettersteingebirge trennt. Bald darauf ist auch schon neben dem höchsten Gipfel Deutschlands, der Zugspitze (2962m), das zweite Wahrzeichen von Garmisch-Partenkirchen zu sehen, die Skisprungschanze. [72 km, 1080 hm, F/A]

Garmisch – Imst: Mit Blick auf die Felswände des Wettersteingebirges und die markanten Gipfel der Alp- und Zugspitze verlassen wir Garmisch-Partenkirchen und folgen der Loisach bis zur Grenze nach Österreich. Weiter geht es auf schönen Waldwegen entlang der Naidernach zum Plansee und Heiterwanger See. Auf dem Panoramaweg kommen wir nach Lermoos, vor uns nun wieder die Zugspitze, von der Tiroler Seite aus gesehen, und die Gipfel der Miemingerkette. Über die Fernpasshöhe und durch das Gurglbachtal erreichen wir unser Tagesziel in Imst. [82 km, 1170 hm, F/-]

Imst – Pfunds: Heute stoßen wir auf den Inn, dem wir in den kommenden Tagen fast bis zu seiner Quelle oberhalb des Malojapasses folgen werden. Hoch über dem Inntal, vorbei an der Kronburg und dem idyllisch gelegenen Tramser Weiher, geht es zum Teil auf der Via Claudia bis Pfunds. [59 km, 1160 hm, F/A]

Pfunds - Zernez: Wir folgen dem Inn, der meist unser ständiger Begleiter sein wird, und verlassen Tirol ins Engadin, dessen Kultur von der rätoromanischen Sprache und Traditionen geprägt ist. Wir folgen dem Innradweg nach Scuol. Der Name stammt vom lateinischen "scopulus", was "Klippe" bedeutet, und bezieht sich auf den Standort der Kirche San Geer. Weiter geht es durch die Bergdörfer Ftan und Ardez, wo wir wieder auf den Fluss treffen, dem wir bis Zernez an der Grenze zum Ober- und Unterengadin folgen. [63 km, 1480 hm, F/A]

Zernez - Sils: Auch heute wird der Inn wieder weitgehend unser Begleiter sein. Der intakte historische Dorfkern von S-chanf strahlt einen unwiderstehlichen, ursprünglichen Charme aus und vermittelt den Geist einer Kultur, die sich auf ihre rätoromanischen Wurzeln besinnt. Via Pontresina erreichen wir das wunderbare Hochplateau von St. Moritz mit den Engadiner Seen St. Moritzsee, Silvaplana- und dem Silsersee, wo wir übernachten.  [53 km, 1180 hm, F/A]

Sils - Comer See: Wir folgen dem Uferweg entlang des Silsersees, immer ein wenig bergauf und bergab, bis zum Malojapass (1815m). Da unser Übernachtungsort bereits auf 1800 Meter liegt, sind nur noch wenige Höhenmeter bis zur Passhöhe zu überwinden. Rund 650 Höhenmeter weiter oben, am Lunghinsee (2484m), am Fuße des Piz Gravasalvas, entspringt der junge Inn, der hier den Silsersee speist. Durch das Val Bregaglio fahren wir hinunter nach Chiavenna, mit seinem schönen mittelalterlichen Ortskern und engen Gässchen. Wir folgen der Radroute, vorbei am Lago di Mezzola, an den Comer See. [74 km, 450 hm, F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 15:00 Uhr. [F/-]

Bilder

Karte

Reisetermine 2024

  • 02.06 - 09.06.2024

    Reise-Nr:

    4ITM03-01

  • Preis:

    1.568,00 €

  • Einzelzimmer

    290,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

  • 23.06 - 30.06.2024

    Reise-Nr:

    4ITM03-02

  • Preis:

    1.568,00 €

  • Einzelzimmer

    290,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

  • 14.07 - 21.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITM03-03

  • Preis:

    1.568,00 €

  • Einzelzimmer

    290,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

  • 25.08 - 01.09.2024

    Reise-Nr:

    4ITM03-04

  • Preis:

    1.568,00 €

  • Einzelzimmer

    290,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    Plätze im EZ frei

  • 08.09 - 15.09.2024

    Reise-Nr:

    4ITM03-05

  • Preis:

    1.568,00 €

  • Einzelzimmer

    290,00 €

  • Status:

    nicht mehr buchbar

Auf die Merkliste
TransAlp: Tegernsee - Comer See
  • professioneller bikeAlpin-Guide
  • 3% Rabatt für Stammkunden
  • Gepäcktransport inklusive
  • Rücktransfer im klimatisieren Bus inklusive

8 Tage pro Person

ab 1.568 €

( Einzelzimmer zzgl. 290 € )