GPS-Gravel-TransAlp: Garmisch - Engadin - Gardasee

Wir beginnen in Garmisch-Partenkirchen am Fuße des Wettersteingebirges und fahren über Hochthörle unterhalb des Zugspitzgipfels nach Tirol, wo wir dem Inn bis ins Unterengadin folgen. Superschöne Gravelwege erwarten uns auf dem Streckenabschnitt vorbei an Pontresina und Morteratsch, hoch zum Lago Bianco unterhalb des 2328 Meter hohen Berninapasses. Über das Hochtal von Livigno gelangen wir in den Stilfserjoch-Nationalpark und nach Bormio. Den höchsten Punkt der Tour erreichen wir auf 2621 Metern am Gaviapass. Über den Tonalepass führt uns diese Route ins Val di Sole, nach Dimaro und Madonna di Campiglio in den Brenta-Dolomiten. Zum Abschluss fahren wir durch das Val Rendena und über den Lago di Tenno an den Gardasee.

Leistungen

Eigene Anreise mit Bahn oder Pkw. Parkmöglichkeiten am Startort vorhanden.
 
  • 2 x Übernachtung in 4-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 5 x Übernachtung in 3-Sterne Hotel im DZ, Du/WC
  • 7 x Frühstück
  • 6 x Abendessen
  • Gepäcktransport
  • GPS-Tracks und Tourinfo
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus

Die Durchführung der Reise ist erst dann garantiert, wenn die Mindestteilnehmerzahl bei der geführten Tour erreicht ist. Bei Einzelreisenden ohne Reise- oder Zimmerpartner ist der Einzelzimmer-Zuschlag obligatorisch.

Anforderungen

Für diese Tour benötigen Sie ein Gravelbike. Es ist die Ausdauer für die ausgeschriebenen Kilometer und Höhenmeter, sowie die Erfahrung im Umgang mit dem Gravelbike notwendig, 
Die Wege umfassen Schotterwege, Forstwege, Radwege, Nebenstraßen und leichte Trails.
Reisenummer 4ITS21
Tag 1:

Anreise bis 18:30 nach Garmisch-Partenkirchen.  [-/A]

Garmisch - Landeck: Mit dem Blick auf das Wettersteingebirge und seine markanten Gipfel, darunter die Alp- und Zugspitze, fahren wir von Garmisch-Partenkirchen nach Grainau und weiter zum Eibsee. Hier beginnt der Anstieg zur Hochthörle-Hütte, die wir zur Mittagszeit erreichen werden. Anschließend folgt eine Abfahrt hinunter nach Ehrwald in Tirol. Über Biberwier gelangen wir zur Fernpasshöhe und ins Obere Inntal. Über die Kronburg und den idyllisch gelegenen Tramserweiher erreichen wir Landeck von oben. [78 km, 1690 hm, F/A]

Landeck - Zernez: Wir folgen dem Inn über Pfunds und Martina, immer ein wenig bergauf und bergab, bis wir nach Scuol im Unterengadin gelangen. Der Name stammt vom lateinischen Wort "scopulus", was "Klippe" bedeutet, und bezieht sich auf den Standort der Kirche San Geer. Weiter geht es durch die Bergdörfer Ftan und Ardez, wo wir wieder auf den Fluss treffen und ihm bis nach Zernez an der Grenze zwischen Ober- und Unterengadin folgen. [94 km, 1980 hm, F/A]

Zernez - Livigno: Am Anfang wird uns noch der Inn begleiten, und wir fahren durch den historischen Dorfkern von S-chanf, der den typischen ursprünglichen Charme des Engadins ausstrahlt. Bei Samedan verlassen wir den Inn und folgen dem Flazbach nach Pontresina und Morteratsch, dem bekannten Aussichtspunkt auf den Piz Palü und Piz Bernina. Auf wunderschönen Wegen und Trails fahren wir hoch zum Lago Bianco und zur Bernina-Passhöhe. Im weiteren Verlauf kommen wir über die Forcola Livigno in das Hochtal und das zollfreie Gebiet von Livigno. [71 km, 1520 hm, F/A]

Livigno - S. Caterina: Über den Passo d'Eira und den Passo di Foscagno verlassen wir das Hochtal Livigno. Ab Arnoga folgen wir einem aussichtsreichen Höhenweg zum Lago di Cancano im Stilfserjoch-Nationalpark, wo sich eine Berghütte für die Mittagsrast anbietet. Wunderschön rollen wir hinunter nach Bormio, und durch das Valfurva erreichen wir unser Etappenziel, S. Caterina. [56 km, 1490 hm, F/A]

S. Caterina - Dimaro: Zunächst steht die wunderschöne Auffahrt zum 2621 Meter hohen Gaviapass an. Dieser zählt ganz sicher zu den schönsten Gebirgspässen im Alpenraum. Auf der Passhöhe liegt der Lago Bianco vor den schneebedeckten Gipfeln des Corno dei Tre Signori (3359 m). Dann rollen wir lange hinunter nach Pezzo, der Scheitelpunkt des Passo Tonale ist schnell erreicht. Vorbei am Hospiz San Bartolomeo fahren wir durch das Val Vermiglio hinunter nach Ossana und weiter durch das Val di Sole nach Dimaro am Fuße der Brenta-Dolomiten. [66 km, 1590 hm, F/A]

Dimaro - Gardasee: Auf Forstwegen fahren wir hinauf zum Passo Campo Carlo Magno, der das Val di Sole mit Val Rendena verbindet. Kurz darauf erreichen wir den bekannten Skiort Madonna di Campiglio in den Brenta-Dolomiten. Durch das Val Rendena vorbei an Pinzolo geht es meist bergab bis nach Tione di Trento. Hoch zum Passo Durone dürfen nochmals Höhenmeter gemacht werden. Bald darauf fahren wir am Lago di Tenno vorbei, und die ersten Ausblicke auf den Gardasee tun sich auf. Eine letzte Abfahrt führt uns hinunter in die Bucht von Riva del Garda. Übernachtung in Arco, Torbole oder Riva. Übernachtung in Arco, Torbole oder Riva.  [79 km, 1790 hm, F/-]

Nach dem Frühstück Rücktransfer zum Ausgangspunkt. Dort Ankunft gegen 13:30 Uhr. [F/-]

Karte

Reisetermine 2024

  • 23.06 - 30.06.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-01

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    Nicht mehr buchbar

  • 30.06 - 07.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-02

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    nicht mehr buchbar

  • 14.07 - 21.07.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-03

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 28.07 - 04.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-04

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

  • 11.08 - 18.08.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-05

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    nicht mehr buchbar

  • 01.09 - 08.09.2024

    Reise-Nr:

    4ITS21-06

  • Preis:

    1.510,00 €

  • Status:

    Plätze im DZ frei
    EZ nur auf Anfrage

Auf die Merkliste
GPS-Gravel-TransAlp: Garmisch - Engadin - Gardasee
  • GPS-Tracks bis vors Hotel
  • Gepäcktransport inclusive
  • Rücktransfer im klimatisierten Bus inklusive
  • 3% Rabatt für Stammkunden

8 Tage pro Person

ab 1.510 €

( Einzelzimmer zzgl. 290 € )